HKS? PANTONE? RAL? …ich versteh‘ nur Bahnhof.

…und da war er wieder: der Anruf eines Kunden mit der Frage „Hier will jemand eine Farbangabe von unserem Logo – HKS oder so“. In der Regel sehe ich quasi schon die Fragezeichen über dem Kopf meines Kunden bildlich vor mir.

Daher möchte ich an dieser Stelle mal ein wenig Licht ins Dunkle bringen:

Man kann im Druck entweder mit Prozess- oder Vollton-Farben arbeiten. In der Regel werden die meisten gängigen Druckprodukte durch Verwendung von „Prozessfarben“ produziert. Eine solche Prozessfarbe setzt sich aus 4 Standard-Druckfarben zusammen, die den meisten geläufig sind:

CYAN
MAGENTA
YELLOW
BLACK

Das sind die Farben, die hinter CMYK stecken. In diesem sogenannte 4-Farb-Druck werden die meisten Drucksachen erstellt. Das Problem dabei ist, dass durch z.B. unterschiedliche Maschineneinstellungen diese Farbzusammensetzung auf unterschiedlichen Druckmaschinen oder zu unterschiedlichen Zeitpunkten zu einem anderen Ergebnis führen kann.

Um zu gewährleisten, dass z.B. eine Firmenfarbe in jeder Werbemaßnahme immer gleich aussieht, greift man auf eine Volltonfarbe zurück. Diese gibt es von verschiedenen Herstellern – die geläufigsten sind wohl HKS, PANTONE oder bei Lackierungen RAL. Sie werden zusätzlich zu dem 4-Farbdruck gedruckt und garantieren somit das immer gleiche Erscheinungsbild der Firmenfarbe.

Diese Volltonfarben werden von der Agentur bei der Logoerstellung festgelegt und sollten in der Regel von Anfang an bestehen. Da häufig diese Informationen nicht mehr vorliegen, habe ich hier für Euch ein paar Links zusammengestellt, unter denen man sich die benötigten Angaben umrechnen lassen kann. Aber Vorsicht: Eine solche automatische Umrechnung via Internet ersetzt niemals den Farbvergleich mit Hilfe eines Farbfächers und einem Druckprodukt! Bitte beachtet auch die Hinweise auf den einzelnen verlinkten Seiten.

CMYK -> Pantone:
http://ngin.de/cmyk2pantone/index.php?c=100&m=100&y=0&k=20&hits=10

CMYK -> HKS
Hier findet Ihr außerdem ebenfalls RAL-Angaben; bei der Zuordnung der RAL-Farben wurde die der am nächsten entsprechende Farbe gewählt.
http://www.tabelle.info/hks_farben.html

CMYK -> RAL
Eine „Umrechnung“ eines CMYK-Farbtons in eine RAL-Farbe ist nicht möglich, da es „nur“ 213 RAL-Töne gibt und diese die Zusammensetzungsmöglichkeiten von CMYK weit unterschreitet. Man kann sich lediglich annähern. Hier findet Ihr eine Tabelle mit allen 213 RAL-Farben. Passend dazu findet Ihr in der jeweils dritten Spalte den zugehörigen CMYK-Wert.
http://www.riemerdruck.de/ral-umrechnung-cmyk.html

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge